• Startseite

Bericht SpVgg Unterhaching gegen 1. FC Kaiserslautern

SpVgg Unterhaching - 1.FCKaiserslautern

Samstag, 21.12.2019, Sprtpark Unterhaching

Nachdem man 5 Spiele in Folge gewonnen hatte, sollte es heute bestenfalls in Haching den 6 Sieg in Folge geben.

Auch diesesmal ging es früh morgens los. Diesmal allerdings nicht nur mit 1 Bus, nein, sondern mit 3 Bussen! Das Interesse an Haching war nach dem Spiel gegen Bayern II so groß, dass wir gar keine andere Möglichkeit hatten als noch mehr Busse anzubieten.

Unterwegs gab es für alle eine kleine Überraschung. Auf einem Rastplatz auf dem Weg Richtung Haching, wartete ein von uns besetzter 9 Sitzer mit einem Buffet aus Fleischkäse. Jeder der Hunger hatte durfte sich dort etwas zu essen holen. Nachdem man sich gestärkt hatte ging es mit den 3 Bussen und dem 9 Sitzer weiter in Richtung Haching.

Unterwegs standen wir allerdings in vielen Staus, sodass wir erst eine knappe halbe Stunde vor Anpfiff im Stadion waren. Nachdem dann alles aufgebaut war. wurde zuerst mit einem von der Fanszene gemachten Banner "Toto" gedacht, welcher vor einem Jahr bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Auf dem Banner konnte man folgendes lesen "TOTO - UNVERGESSEN".

Nachdem das Spiel angepfiffen wurde stand es auch schon nach kurzer Zeit 1:0 für Unterhaching. Was soll man groß zu sagen? Kann man besser verteidigen. Naja, was solls.Noch ist der 3er drin! Also hieß es "Auf geht's Lautern kämpfen und siegen!"

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit hieß es schon 1:1. Ja! Zumindest baute man somit die Serie aus: 6 Spiele ungeschlagen.

Und so war es am Ende auch. 5 Siege und 1 Unentschieden in 6 Spielen. Auch wenn man etwas enttäuscht wegen dem verpassten 3er die Heimreise antrat konnte man sich über die Serie freuen.

Nachdem man aus Unterhaching raus war, ging es auf der Autbahn an dergrößten Kloschüssel Deutschlands vorbei. (Jeder weiß was gemeint ist)

Auf dem Heimweg wurde in den Bussen noch etwas gefeiert und ein gemeinsames "Abschlussfoto" mit Zaunfahne gemacht.

Nachdem man die schöne Westpfalz wieder erreichte, wurde auch uns klar: Jetzt haben auch wir Winterpause. Leider... 

Aufgrund dessen, dass der Bericht leider erst im neuen Jahr online gekommen ist, hoffen wir das Ihr ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch hattet.

Ansonsten gibt es soweit erstmal nicht mehr viel zu sagen.

Doch! Eins noch: Am 27.01.2020 geht es daheim gegen Großaspach weiter. Alle nuff uff de Betze!

 

Eure Red Fanatics

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

Drucken E-Mail

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Bericht FC Bayern München II gegen 1. FC Kaiserslautern

FCBayern München II gegen 1. FCKaiserslautern
Samstag, 14.12.2019, Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße.

Nachdem man in dieser Saison bereits schonmal in dem Stadion gegen 1860 war, hieß es heute: Ein weiteres Mal ins Stadion an der Grünwalder Straße. Heute allerdings nicht gegen 1860 München sondern MIT 1860 gemeinsam gegen die Amateure von den Bayern. 

Recht früh am morgen ging los in Richtung München. Die Stimmung war gut, jeder wollte den fünften Sieg in Folge sehen! Würde uns das heute in München gelingen? Nachdem man etwas später als geplant in München am Stadion ankam hieß es: Ab in den Block. Aber diesmal nicht in den Gästeblock, sondern in den Heimbereich der Münchner Löwen. 

Im Block positionierte man sich aufgrund der Anzahl der mitgereisten Fans etwas weiter oben im Block. Somit gab es ein super Gesamtbild.

Aufgrund des starken Windes musste unsere große Fahne diesmal leider im Rucksack bleiben. Somit wurden nur die kleinen Fahnen aufgebaut.

Bis zur Halbzeit sah man eine Mannschaft mit Herzblut und Leidenschaft auf dem Feld. Das ist Kaiserslautern! Das ist Betze Auswärts! (Auch wenn das 1:1 von den Amateuren mega blöd war) In rund ersten 20 Minuten in der zweiten Hälfte sahen wir von unserer Mannschaft eine etwas schwächere Leistung, sodass das unentschieden hier und da mal in Gefahr geriet. Nachdem diese Phase allerdings überstanden war ging es ab nach vorne. Und zack: 2:1 Lautern! Ein paar Minuten später, kurz vor Abfiff, hieß es schon: 3:1 für den FCK! Die Entscheidung und der fünfte Sieg in Folge! Wahnsinn! Nachdem mit der Mannschaft der Sieg gefeiert wurde, ging es mit einer super Laune und weiteren 3 Punkten zurück in unsere Westpfalz.

Nächste Woche am Samstag heißt es wieder: Bayern. Diesmal aber nicht München, sondern Unterhaching.
Bis dahin wünschen wir allen einen schönen 3. Advent (mit 3 Punkten) und einen guten Wochenstart...

...bevor es am Samstag im Block heißt: 

AUF GEHT`S LAUTERN KÄMPFEN UND SIEGEN!

Auf den 6. Sieg in Folge!

 

Eure RedFanatics

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

 

(Übrigens: Bilder vom Spiel in München findet ihr auf unserer Instagram Seite: @redfanaticskl2010)

Drucken E-Mail

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Update Unterhaching

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage haben wir auch für das Spiel in Haching weitere Busplätze und Eintrittskarten organisieren können, dass möglichst alle Interessenten die Chance haben das Spiel live vor Ort zu sehen.

Bucht direkt hier auf der Homepage über den Link "Fahr mit" und sei Teil der letzten Auswärtsfahrt des Jahres.

Stück für Stück werden wir immer wieder Plätze freischalten. Dies ist abhängig wie wir noch Karten organisiert bekommen. Also am Ball bleiben, und wenn mal "0" steht, dann vielleicht nochmal drauf schauen.

Viele Grüße und einen schönen 3. Advent, der sich mich den 3 Punkten aus München richtig gut genießen lässt :)

Drucken E-Mail

Anmelden

Bericht Viktoria Köln - 1. FCKaiserslautern

Viktoria Köln – 1. FCKaiserslautern
Samstag, 30.11.2019 14:00 Uhr
Sportpark Höhenberg

Wieder samstags, wieder auswärts, wieder Kaiserslautern, wieder Fußball aber diesmal einen neuen Ground! Somit gab es für jeden einen neuen Ground in der Groundhopper-App zu verbuchen. Und zwar der "Sportpark Höhenberg". Alleine das war Anreiz genug nach Kölle zu fahren!

Dort angekommen, wurde man schon vom tollen ausgearbeitetem Polizeikonzept überrascht. Die Busse mussten auf der Köln-Messe parken. Von dort aus fuhr alle 15 Minuten 1  Shuttle-Bus die Fans ans Stadion. Bei rund 4000 mitgereisten Lautrern könnte das also etwas eng werden. Als man im Shuttle Bus war und die ca. 10 Minütige Fahrt zum Stadion geschafft hatte, stieg man aus dem Bus aus und… … stand im Wald und durfte nochmal ein paar Minuten über einen vermatschten Waldweg zum Stadion laufen. Wie damals im Damstadt…

Als man gegen 13 Uhr im Stadion war folgte dementsprechend das standartmäßige Prozedere vor jedem Spiel. Zaunfahne hängen und und und… Ihr kennt das mittlerweile ja schon.
Was ich an dem Stadion wirklich liebe ist der Zaun. Ein Zaun über den man wirklich super drüber klettern kann um seine Zaunfahne richtig aufzuhängen.

Als das Spiel losging sah man eine Mannschaft mit Kampf und Wille. Ein super Spiel!
Ich bin nicht wirklich der der groß etwas zu spielen schreibt da mir das recht schwer fällt.
Also was soll ich dazu groß sagen? Trotz dass wir nach den 3 Toren noch 2 Tore kassiert haben schafften wir dennoch die Entscheidung zum 4:2 mit einem Traumtor. Hammer!

Als dieses Tor viel hieß es: Ab auf den Zaun denn es deutete alles auf einen SIEG hin!
Abpfiff und 3 enorm wichtige Punkte kommen in die schöne Westpfalz!

Auf dem Zaun wurde mit Fahnen und Schals gemeinsam mit unserer Mannschaft der wichtige Sieg gefeiert!

Aber was man nochmal erwähnen muss: 3 Ligaspiele, 3 Siege und 9 Punkte aus 3 Spielen! Weiter so!
"Ohh wie ist das schön…" könnte man da ja fast schon anstimmmen.

Nachdem alles wieder abgebaut war ging es über den Waldweg zu den Shuttle-Bussen und danach ab zurück in die Westpfalz.

Nichts desto trotz darf man nun nicht nachlassen und bestenfalls zu Hause gegen Halle nochmals mit einem dreier nachlegen!

Aber insgesamt war es ein geiler Tag, eine geile Busfahrt, ein geiles Wetter, ein geiles Spiel und vor allem eine geile Stimmung!

Ihr wollt mit uns gemeinsam Auswärts fahren?
Dann schaut auf unserer Homepage www.redfanatics.de unter „FAHR MIT!!“ vorbei!

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

Drucken E-Mail

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Bericht KFC Uerdingen - 1. FCKaiserslautern

KFC Uerdingen – 1. FCKaiserslautern

Samstag, 09.11.2019, 14:00 Uhr, MERKUR SPIEL-ARENA

Mit keiner allzu großen Erwartungshaltung ging es samstags morgens auf in Richtung Düsseldorf. Nachdem man nicht mitten in der Nacht aus dem Bett musste, sondern erst am frühen Morgen, war der größte Teil dementsprechend nicht mehr so müde. Nach einer Fahrt ohne Stau oder ähnliches erreichte man schließlich Düsseldorf. Der Bus wurde abgestellt und schon stand eine Ordnerin am Fenster vom Busfahrer und verlangte eine Parkgebühr von 20 €! Leute mal ehrlich: 20€ Parkgebühr? Geht`s noch?!

 

Das war aber ja noch nicht alles. Anstoß war um 14 Uhr. Stadionöffnung allerdings erst um 13 Uhr :P Eine Stunde vor Anpfiff das Stadion zu öffnen finde ich etwas sehr knapp. Nachdem man im Stadion war, die Zaunfahne hing und das Material aufgebaut hatte, bekam man Durst. Nachdem man allerdings die Preise für die Getränke gesehen hat… Ich möchte nur so viel sagen: 4,30 € für eine 0,4 Liter Cola die nicht mal bis zum Strich oben voll war…Sorry aber da fehlt mir jegliches Verständnis dafür. Aber naja, Letzen Endes ist es ja kein Stadion, sondern eine „Arena“. Ich war ja schonmal dort, von daher wusste ich ungefähr was mich dort erwartet, aber ein Stadion so zu vermarkten… Ich könnte nicht mehr mit gutem Gewissen ins Stadion gehen wenn ich sowas sehe... Alleine der Innenraum mit den bunten Sitzen… Von daher sage ich an dieser Stelle mal:

„FÜR IMMER FRITZ-WALTER-STADION!“

Nun aber wieder zum eigentlichem Thema; die Auswärtsfahrt.

Das Spiel ging endlich los und man sah eine Mannschaft. Hört sich blöd an aber es ist so. In den Spielen davor hatte ich den Eindruck dass von uns 12 Leute in den gleichen Trikots rumlaufen die noch nie etwas mit einander zu tun hatten. Obwohl jetzt die gleichen Leute auf m Platz standen war es eine Mannschaft, die uns zeigte dass sie es kann. Ist ja gut und schön zu sehen aber warum zum Teufel klappt das mit der Konstanz nicht? Warum tut sich diese Mannschaft in einigen Spielen so derart schwer und eine Woche später läuft alles wie geschmiert? Man muss das echt nicht verstehen.

Nach Abpfiff machte man sich auf den Weg in Richtung Heimat. Eine Auswärtsfahrt die sich „gelohnt“ hat, was das Spiel und die Fahrt anbetrifft (NICHT die Arena)… Nicht all zu früh morgens weg, das Spiel gewinnen und nicht allzu spät abends nach Hause kommen…

Letzen Endes bleibt nur noch zu sagen das die 3 Punkte echt wichtig waren, man aber dennoch schauen muss das man da unten aus dem Keller rauskommt um schlimmeres zu vermeiden. Jetzt kommt erstmal noch der Verbandspokal (bei dem man sich wie sich jetzt am Mittwoch rausstellte wieder extrem schwertat) und dann geht es in der kommenden Woche zu Hause am Samstag gegen Rostock ran.

Weiterhin am Ball bleiben, nur so zeigen wir den Fischköpfen da aus m Norden wer in Lautern regiert! Egal ob auf dem Platz oder auf den Rängen!

Alle uff n Betze! Alles für den Verein!

 

Eure RedFanatics

 

 KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

Drucken E-Mail

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.